FC 09 Überlingen hat den Aufstieg in die Landesliga geschafft.

Nach dem torlosen Remis im Hinspiel vor einer Woche hat der FC 09 Überlingen verdient gestern in Königsfeld vor einer tollen Kulisse (1300 Zuschauer) den Aufstieg in die Landesliga geschafft. Um kurz vor 19 Uhr war für den Vizemeister der Schwarzwald-Bezirksliga, dem FC Königsfeld, der Traum von der Rückkehr nach fünf Jahren in die Landesliga zu Ende. Es flossen bei den FCK-Spielern sogar einige Tränen. Auf der anderen Seite des Platzes hatte die Überlinger Mannschaft rasch ihre schwarzen Aufstiegs-Trikots angezogen und feierte mit den rund 200 mitgereisten Gästefans. Der FC Überlingen war in diesen 90 Minuten des Rückspiels die spielerisch bessere Mannschaft und nahm mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause zum 2:0 auch dann verdient Kurs in Richtung Aufstieg. Die Mannschaft von Trainer Florian Stemmer wird mit ihrer individuellen Klasse eine Bereicherung der Landesliga darstellen.


Den Überlingern war von Beginn an anzumerken, dass sie bei optimalen Witterungsbedingungen auf eine schnelle Entscheidung aus waren. Die Königsfelder bauten – wie im Hinspiel – vor allem erst einmal auf eine stabile Defensive und versuchten es mit überfallartigen Angriffen. In der zehnten Minute verzeichnete Tobias Groß für die Schwarzwälder mit einem Seitfallzieher die erste Möglichkeit. Überlingen war zwar überlegen, tat sich aber gegen eine zunächst kompakte Hintermannschaft des FCK schwer. In der 41. Minute schnappte allerdings die Abseitsfalle der Hausherren nicht zu. Der Überlinger Top-Torjäger Marc Kuczkowski – bis dahin unauffällig – setzte aus 16 Metern seinen satten Linksschuss ins Tor von Patrick Rominger.

Drei Minuten später fiel mit dem 2:0 durch Niklas Blank schon eine gewisse Vorentscheidung.

Was wäre passiert, wenn die Königsfelder bei guten Chancen in der 60. (Christian Moosmann) und in der 64. Minute (Lattenschuss von Christian Richter) noch den 1:2-Anschluss geschafft hätten? Denn, Überlingen verwaltete den Vorsprung in der letzten halben Stunde mehr, als noch einmal auf eine Resultats Verbesserung zu drängen. Die nie aufsteckenden Königsfelder wurden aber für ihre kämpferisch tadellose Leistung nicht mehr belohnt. Das 3:0 in der Schlussminute durch Nico Gumbl war schließlich nur noch für die Statistik wichtig. Die Überlinger Aufstiegsfete konnte beginnen.

Florian Stemmer, Trainer FC Überlingen: "Wir hatten heute nicht so viele klare Chancen wie im Hinspiel, aber diese haben wir sehr gut genutzt. Dieser Aufstieg ist einfach geil für uns. Unser Team ist in den vergangenen Wochen noch einmal richtig zusammengewachsen."