B-Juniorinnen des FC 09 Überlingen rocken den 8. Int. Schloßseecup...

In einem stark besetzten Turnier mit Mannschaften z.B. aus Tettnang, Ravensburg, Deggenhausertal, Lauchau-Lauchäcker, Rottenburg und einer aktuell vereinslosen Mannschaft mit dem vielversprechenden Namen „Best Team ever“ errangen unsere B-Juniorinnen am letzten Sonntag den 1 Platz. Gleich im ersten Spiel gegen TSV Tettnang sah man eine leichte Spielüberlegenheit von Überlingen und Großchancen auf beiden Seiten. Letztlich zog Lena Ahlering bei einem Kontor über die linke Seite allen davon, brachte den Ball mit einem schönen Querpass vor das Tor, wo Amelie Drößel goldrichtig stand und den Ball mit der Hacke versenkte. Mit 1:0 endete dann auch das Spiel und es sollte sich zeigen, dass das der große Schritt in Richtung Halbfinale war. Da die SSG Ulm nicht angetreten war, mussten in der Gruppenphase noch gegen den 1. FC Lauchau-Lauchäcker2 und den SC Konstanz-Wollmatingen angetreten werden. Das Spiel gegen Lauchau-Lauchäcker2 war ausgeglichen. Eigene gute Möglichkeiten konnten nicht verwertet werden. Friederike (Fidi) Bäcker glänzte im Tor und rettete mehrfach das letztlich gerechte 0:0. Gegen Konstanz-Wollmatingen gingen unsere Mädels früh durch einen schönen Alleingang von Amrei Schneider in Führung. Konstanz konnte aber schnell durch einen wunderschönen Heber ausgleichen. Das Spiel endete letztlich 1:1 und zu dem Zittern über das Erreichen des Halbfinals kam noch der unglückliche Ausfall von Lisa Choinowski, die sich in dem Spiel eine Sprunggelenkverletzung zuzog. Das Halbfinale wurde letztlich erreicht und jetzt ging es gegen Lauchau-Lauchäcker 1. Nach einem starken Spiel von beiden Seiten, welches durch starke Abwehrleistungen geprägt war stand es beim Schlusspfiff 0:0 und es kam zum Elfmeterschießen. Die ersten beiden Schützen des Gegners verschossen gegen Jocelyne (Josi) Armbruster, die jetzt im Tor stand, während Dicle Pektogan und Fidi Bäcker ihre Elfer schön versenkten. Nachdem der Gegner dann traf und Amrei Schneider Elfer gehalten wurde, wurde es nochmal spannend. Josi Armbruster trat jetzt selber an, nagelte den Elfer unter die Latte und hielt dann gleich noch den nächsten Elfer der Gegner, so dass unsere Mädels im Finale standen. Im Finale ging es gegen das „Best Team ever“ welches durch Verletzungen auf 5 Feldspieler reduziert war. Überlingen beschloss beim letzten Spiel auch nur mit 5 Feldspielern anzutreten, was als faire Geste von allen anerkannt wurde. Die Zuschauer sahen ein schönes Spiel, leider ohne Tore, aber mit mehrfachen guten Gelegenheiten auf beiden Seiten, so dass auch im Finale das Elfmeterschießen entscheiden musste. Diesmal trafen Amrei Schneider und Fidi Bäcker, während Dicle Pektogan ihren Elfer über die Latte setzte. Das Josi einen Elfer vom Gegner hielt, stand es vor dem 4ten Elfer 2:1 für Überlingen. Wieder trat Josi selber an, versenkte ihren Elfer und hielt gleich den nächsten Elfer. Turniersieger! Glücklich wurde der Pokal mit den Preisen entgegen genommen.

Es spielten: Friederike Bäcker, Nadja Linhardt, Zarah Ritter, Amrei Schneider, Dicle Pektogan, Amelie Drößel, Lisa Choinowski, Jocelyne Armbruster, Lena Ahlering und Nadine Wolfensperger.