FC Überlingen - FC Neustadt 3:4 (0:3)

In der Anfangsphase sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie. Die erste klare Tormöglichkeit bot sich den Gästen als Samma in abseitsverdächtiger Position plötzlich völlig freistehend vor Torhüter Negrassus auftauchte, an diesem jedoch scheiterte. Diese Möglichkeit war der Beginn einer Neustädter Überlegenheit, die in der 34. Minute zum Führungstreffer führte, als Samma mit einem herrlichen Distanzschuß traf. Nach diesem Treffer zeigte sich die Überlinger Hintermannschaft verunsichert. Wiederum Samma setzte sich in der 38. Minute gegen die Abwehr durch, scheiterte aber an Negrassus. In der 41. Minute segelte ein Freistoß von D'Antonio ungehindert durch den Überlinger Strafraum, Samma ließ sich die Möglichkeit nicht nehmen und köpfte den Ball zur 2:0 Führung ins Netz.

In der 43. Minute traf Gutscher nach einer Ecke ebenfalls per Kopf zum dritten Mal für die Gäste. Im Gefühl des sicheren Sieges ließ Neustadt in der zweiten Halbzeit die notwendige Konzentration vermissen, so dass Überlingen besser ins Spiel kam. In der 46. Minute schloß Gerlach einen sehenswerten Angriff zum Anschlusstreffer ab. In der 50. Minute wurde Kuczkowski von Temmine mustergültig in Szene gesetzt und ließ sich diese Möglichkeit zum zweiten Überlinger Treffer nicht nehmen. Nun entwickelte sich ein typischer Pokalfight. Die Gäste mussten sich den wütenden Angriffen der Gastgeber erwehren und kamen ihrerseits zu keinen klaren Möglichkeiten mehr. In der 81. Minute gelang Kuczkowski der viel umjubelte Ausgleich. In der Schlussminute haderten die Gastgeber mit dem Schiedsrichter, als dieser den alleine auf das Neustädter Tor stürmenden Kuczkwoski wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung zurück pfiff und Samma praktisch im Gegenzug mit seinem dritten Treffer den glücklichen Neustädter Sieg sicherte.(gh)

Tore: 0:1 Samma (34.) 0:2 Samma (41.) 0:3 Gutscher (43.) 1:3 Gerlach (46.) 2:3 Kuczkowski (50.) 3:3 Kuczkowski (81.) 3:4 Samma (90.)
SR: Kolodziej (Rastatt) Z.: 120