FC Überlingen - Spvgg F.A.L. 0:5 (0:1)

In der Anfangsphase entwickelte sich ein temporeiches, zunächst ausgeglichenes Lokalderby. Die erste klare Tormöglichkeit war in der 14. Minute für die Gäste zu verzeichnen, als Mark Burgenmeister nach einem Fehler der Gastgeber im Spielaufbau plötzlich alleine vor Torhüter Negrassus auftauchte, an diesem jedoch scheiterte. Im Gegenzug verhinderte Gästetorhüter Hummel gegen Gerlach den möglichen Führungstreffer für den FC. Wiederum Gerlauch verfehlte in der 20. Minute mit einem Kopfball nach einem Freistoß von Öhler nur knapp das Gästetor. Mit einem strammen Schuß gelang Robin Karg in der 27. Minute der Führungstreffer. Dieser verunsicherte die Einheimischen zusehends, so dass F.A.L. immer besser ins Spiel kam und bis zur Halbzeitpause noch einige Möglichkeiten hatte um die Führung zu erhöhen. Nachdem Mark Burgenmeister in der 48. Minute durch einen sehenswerten Spielzug alleine vor Negrassus auftauchte und sich diese Chance zum 2:0 nicht nehmen ließ, war die Partie gelaufen. Überlingen gelang in der verbleibenden Spielzeit so gut wie gar nichts mehr, F.A.L. beherrschte das Spiel nach Belieben. Einen schulmäßig vorgetragenen Konter schloß Strüver in der 58. Minute zum 3:0 ab. Schöne Einzelleistungen, begünstigt durch Stellungsfehler der Überlinger Hintermannschaft führten in der 68. Minute durch Krasniqi und Mark Burgenmeister in der 76. Minute zum Endstand. Bezeichnend für das Überlinger Spiel an diesem Tag war die Schlussminute, als nach einem Schuß von Gerlach die Hintermannschaft der Gäste bereits überwunden war, Kuczkowski der Ball aber kurz vor der Torlinie an den Rücken sprang und somit der Ehrentreffer verhindert wurde.(gh) Tore: 0:1 R. Karg (27.) 0:2 M. Burgenmeister (48.) 0:3 Strüver (58.) 0:4 Krasniqi (68.) 0:5 M. Burgenmeister (76.) SR: Faller (Bräunlingen) Z.: 350