G-Junioren Spielberichte

am 2   DIE ERSTEN SCHRITTE ZUM FUSSBALLER

Hallo liebe Besucher und Eltern,

herzlich Willkommen bei den G-Junioren des FC 09 Überlingen. Hier erhaltet Ihr Information und einen ersten kleinen Einblick über unsere Mannschaften. Der Kinderfußball im Verein boomt! Die Kinder melden sich deshalb in einem Verein an, um regelmäßig und mit viel Spaß Fußball zu spielen. Der erste Eindruck vom Fußballtraining kann das weitere Interesse, das "Dabeibleiben" eines Kindes mitbestimmen. Deshalb muss das Training vom ersten Augenblick an Spaß und Lernfortschritte zugleich bringen. Die kleinsten Nachwuchskicker beim FC 09 sind die personell am stärksten besetzte Juniorenaltersklasse im Verein und bieten eine erste große Basis der Jugendarbeit beim FC 09 Überlingen.

Für alle die Interesse haben, bei uns mitzumachen, kommt einfach zum Training. Dort meldet ihr euch bei einem der Verantwortlichen der Teams und Ihr erfahrt alles Weitere. Zum ersten Training solltest Du Schuhe und Trainingssachen dabei haben. Die G-Junioren sollen langsam die Basistechniken erlernen. Um jedem Kind die so wichtigen vielen Ballkontakte zu ermöglichen, halten wir die Übungsgruppen klein und ermuntern die Kinder, möglichst oft mit beiden Füßen zu spielen. Im Bereich der G-Junioren liegt das Hauptaugenmerk auf der Ausprägung der motorischen Fähigkeiten und der spielerischen Förderung des Bewegungsdrangs. Spielerisch (auch mit nicht Fußball spezifischen Spielen) soll hier der Bewegungsablauf verbessert werden und der Spaß am Spiel ohne Leistungsdruck erfolgen.

So werden die Grundlagen gelegt, um die technischen Voraussetzungen (Beidbeinigkeit, Stoppen und Passen z.B.) leichter zu erlernen. Die Ausbilder müssen auch in diesem Bereich ganz besonders Vorbilder im Umgang mit den Kindern sein. Jedoch sollten auch die Eltern miteinbezogen werden, damit sie positiv auf die Kinder einwirken können und somit die Trainingsarbeit unterstützen können. Der Ball ist immer dabei, viele Positionswechsel während der Spiele (auch im Training) sind ganz wichtig. Das grundlegende Lehrprinzip ist das Vormachen – Nachmachen. Zeit- und Leistungsdruck haben die G-Junioren lediglich bei Wettbewerben und Staffelspielen, dann aber auch mehr im Sinne des Anfeuerns durch Trainer und Mitspieler. Natürlich sollen sie in den "Wettspielen" auch eine gewisse Ordnung einnehmen.